Vier Teile und jede Menge Wiederholungen

m4c-2016-12-24

Es begab sich in der grauen Vorzeit des Fernsehens – nur die ältesten von Euch werden sich noch schemenhaft erinnern – da gab es solch wundersame Dinge wie Sendeschluss, das Testbild und sage und schreibe ganze drei Programme, alle natürlich öffentlich-rechtliche Anstalten. Besagte Anstalten haben seinerzeit eine Institution geschaffen und über Jahre hinweg gepflegt, den Weihnachts-Vieteiler. So saß dann also die bundesdeutsche Familie an den Adventssonntagen einhellig vor dem Röhren-Fernseher (Flachbildschirme waren damals noch Science-Fiction) und schaute gemeinsam die Abenteuer von Robinson Crusoe, die Schatzinsel oder den Seewolf. Das Verpassen einer Folge war fatal, denn so etwas wie eine Mediathek existierte noch nicht und mit einer Wiederholung im dritten Programm war frühestens im Folgejahr zu rechnen.

Womit wir bei Wiederholungen wären. Ich möchte Euch heute auch damit „verwöhnen“ und gebe Euch deshalb nachfolgend die Links zu allen weihnachtlichen Artikeln seit Bestehen dieses Blogs. So könnt Ihr verpasste Beiträge nachholen oder lieb gewonnene erneut „genießen“.

Advent, Advent

Ho, Ho, Ho

Der Weihnachtsmarkt-Kleptomane

CCC-Weihnachtsfeier – Entenschnäbel, Landjäger und Christstollen

m4c Dezember – Gute Laune, gutes Essen, schlechte Bilder

Verbrechen im (oder am) Advent

Exclusivo CCC

m4c – Die Nicht-Weihnachtsfeier

ANS – Voll auf Turkey

CCC – Mann bin ich heute link

Schojöh No-ell

Frohes Fest

m4c – Dezember, nicht Weihnachten

CCC – Cigar Cult Cup

m4c – Keine Weihnachtsfeier aber ein Nikolaus

CU

Advertisements

CCC – Cigar Cult Cup

Stellt Euch vor, ich habe den Niklaus geseh´n
Er kam aus dem Rheinland, konnt ihn kaum versteh´n …

Welchen besseren Einstieg in den Beitrag über die diesjährige Weihnachtsfeier des CCC könnte es geben, als diesen, leicht abgewandelten, Kinderreim, welcher natürlich auf die Weihnachtsansprache unseres Clubnikolaus Thorsten anspielt.

Und welchen besseren schnellen Ausstieg könnte es geben als das nachfolgende Foto des diesjährigen Clubgeschenks, den Cigar Cult Cup.

CCCWF2017-73

Natürlich gibt es auch noch einen ausführlichen Bericht mit vielen Bildern. Der ist allerdings der Webseite des CCC vorbehalten.

Viel Spaß beim weiterklicken und lesen!

CU

CCC – Freibiergesichter?

Gestern stand wieder einmal das monatliche Treffen des CCC auf dem Programm und ich freute mich sehr, dass ich endlich wieder einmal teilnehmen konnte. Bedingt durch einen Besuch bei den Mainzer Hifi-Profis (mehr dazu in einem der nächsten Beiträge😜), welcher deutlich kürzer als erwartet dauerte, war ich der Erste der im nebenan befindlichen Chilli Pepper Rock Café platz nahm. Alleine war ich jedoch nur kurz, da wenige Sekunden nach mir bereits Angela auftauchte und so meine Stimmung deutlich in die Höhe stieg.

Warum steht aber im Titel das böse Wort Freibiergesichter? Nun ja, es war ein Zigarrentasting im Beisein von Rodrigo Medina von Plasencia Cigars geplant. Den armen Rodrigo, seines Zeichens Südländer, hatte aber die grausige deutsche Männergrippe erwischt, weswegen er absagen musste und Gottfried daher die Verteilung der Testing-Zigarren übernahm, die übrigens sehr lecker waren und allgemein gut ankamen. Eben dieser Gottfried konnte es sich aber nicht verkneifen, die große Zahl der anwesenden Clubmitglieder mit dem angesetzten Tasting und den damit verbundenen Frei-Zigarren in Korrelation zu bringen. Ich, für meinen Teil, bin mir aber 100%-ig sicher, dass dies nur scherzhaft gemeint war. 😀

Einige wenige Bilder gibt es auch, denn so schön es im Chilli Pepper auch ist, insbesondere durch den aufmerksamen und freundlichen Service, so dunkel ist es auch, was die Ausbeute eben verringert.

CU

CCC – Play it loud

Wie gestern bereits angekündigt folgt nun meine Beitrag zum diesjährigen Sommerfest des CCC, welches diesmal an neuer Location, nämlich in Gau-Odernheim bei Deheck´s Tochter Event Werkstatt stattfand. Neu waren auch die Witterungsbedingungen, denn nachdem wir in den Vorjahren durch angenehme Temperaturen verwöhnt waren, war es diesmal ganz anders. 14° Celsius tagsüber im August sind nun wirklich nicht schön zu nennen, was insbesondere einige, leicht und sommerlich gekleidete, Damen sprichwörtlich am eigenen Leibe erfahren mussten. Trotzdem tat dies der vorzüglichen Stimmung keinen Abbruch.

Natürlich gibt es den Haupt-Artikel zum Sommerfest auf der Webseite des CCC, doch einige Highlights möchte ich auch hier zum besten geben. So waren diesmal erstmalig Gäste von befreundeten Zigarrenclubs anwesend  (St. Wendel, Balingen und Freiburg), das granatenmäßig leckere Essen wurde von der überregional bekannten Metzgerei Hauck geliefert und als besonderes Event spielte Mission Possible, die vermutlich beste Coverband diesseits des Urals, bei der unser Clubmitglied Mario – auch genannt „die Diva“ – den Gesangspart innehat. Die Jungs heizten ordentlich ein, so dass die Außentemperaturen irgendwann kein Thema mehr waren.

Hier folgen jetzt ein paar Teaser-Bilder, wer mehr sehen will klickt sich bitte weiter zur CCC-Webseite. Viel Spaß dabei.

CU

ANS – Voll

Regelmäßig jedes Jahr im August ergibt es sich, dass ein Freitags-ANS stattfindet und seit einigen Jahren wird dieser durch das tags darauf folgende Sommerfest des CCC ergänzt.

Gestern war also wieder einmal einer dieser Freitage und Besucher aus aller Herren Länder (naja, beinahe) trafen sich im ehemaligen Labor der Apotheke, um zu feiern und es ich gut gehen zu lassen. Diesmal war die holländische Fraktion sehr zahlreich vertreten, wobei ich hoffe, dass dies nicht ein Vorbote für eine Migrationsbewegung ist, weil die Niederlande aufgrund der hohen Regenmenge dieses Sommers versinken*.

Wie auch immer, es war voll – um nicht zu sagen rappelvoll und so schön das auf der einen Seite ist, hat es auch seine negativen Seiten, denn man kommt vor lauter Gästen gar nicht die Gelegenheit mit allen zu sprechen, mit denen man dies tun möchte. Vielleicht ergibt sich ja beim Sommerfest noch die eine oder andere Gelegenheit …

Da dieses Sommerfest nun schon in wenigen Stunden beginnt höre ich an dieser Stelle auf und haue noch ein paar Bilder für Euch raus, wobei auch hier gilt, dass es wegen der hohen Personendichte eher wenige sind. Trotzdem – have fun.

CU

*Diese Bemerkung ist ein Scherz!!!

m4c/CCC -Besser als Bayern München

Eines vorweg, ich habe von Fußball(bundesliga) keine Ahnung und interessierte mich auch nicht dafür. Aber es lässt sich nicht vermeiden, dass ich aus den Medien das eine oder andere davon mitbekomme – und zwar genug um es hier völlig sinnentfremdet einzubauen. Also los!

Im Gegensatz zu Bayern München habe ich das Double geschafft, denn ich hatte die Gelegenheit an zwei Tagen hintereinander sowohl das Monatstreffen von meet4cigars und Darmstadt als auch das des CigarCultClub in Wiesbaden zu besuchen. Beide bei herrlichem Wetter (in Darmstadt sogar open air) und bei noch herrlichererererer Stimmung der Anwesenden. Es gab ja auch viel zu erzählen, denn die CCC SeeKanalfahrer waren kurz vorher von Ihrem Trip zurückgekehrt und hatten einiges zu berichten und natürlich auch Bilder zu zeigen. Trotzdem warte ich irgendwie noch auf den Diaabend 😜

Neben den üblichen Verdächtigen, von denen manche – genau wie ich – an beiden Abenden zugegen waren konnten wir beim CCC wieder einmal einen Neuzugang begrüßen. Herzlich willkommen lieber ????? (So ein Scheiss, ich kann mir einfach keine Namen merken!) und hoffentlich bis zum nächsten mal.

So vor den Bildern och ein kleiner Tiefschlag für die Fans des FC Bayern, deren Mannschaft dieses Jahr nur Deutscher Meister wird. Ich kann sogar das Triple noch schaffen, nämlich wenn es mir gelingt in einem Monat m4c, CCC und ANS zu besuchen. Jetzt nur kein Neid 🤣🤣🤣

CU

CCC – April, April

Bereits vor vier Tagen (bei Erstellung dieses Beitrags) fand der CCC Monatssmoke im Chilli Pepper Rock Café in Mainz statt. Eigentlich wollte ich ja irgendetwas in Richtung Frühlingsgefühle titulieren, insbesondere nach dem m4c-Treffen in der Woche davor, aber es war weiterhin draußen recht frisch , so dass dies unmöglich wurde. Dessen ungeachtet traf sich (trotz einiger kurzfristiger Absagen) eine stattliche Zahl von Aficionados um bei guten Gesprächen und guter Bewirtung sich an guten Zigarren zu erwärmen. Zumindest an „meinem“ Tisch gab es ein breites Spektrum, das von Autos über den anstehenden Bootstörn einiger CCCler bis hin zu diversen Wehwehchen reichte. Nun ja, alte Männer unter sich 😜.

Apropos Männer 1: wir konnten einen männlichen Neuzugang in der Runde verzeichnen. Herzlich willkommen!

Apropos Männer 2: die Damenfraktion war diesmal stark unterrepräsentiert. Da ist noch Luft nach oben.

Jetzt aber genug gesülzt, sonst werde ich wieder nicht fertig, bevor ich am Tag der Arbeit zur Arbeit muss. Es folgen die Bilder

CU

ANS – Freitag, Liebe, Ringe, Bücher und ein Sieg

So und wieder einmal ist es mir gelungen einen völlig schwachsinnigen Titel für einen meiner Blogbeiträge zu finden. Natürlich kommen alle gerade genannten Dinge in diesem Artikel zur Sprache, stehen aber in keinem Zusammenhang, ausser dass ich sie beim gestrigen Freitags-ANS angetroffen habe. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Es war mit seit (gefühlten) Jahrhunderten wieder einmal vergönnt, einen Freitags-ANS zu besuchen, da ich weder am gestrigen Freitag Spätdienst noch am heutigen Samstag Frühdienst hatte und ich so einen großen Teil der Nacht zum Tag machen konnte.

Was soll ich sagen, als ich kurz nach dem offiziellen Beginn in der Apotheke eintraf (ich habe ja versprochen nicht mehr zu früh zu kommen), drängte sich bereits die Menge im alten Labor und den Nebenräumen, der Tisch war übervoll mit leckerem Futter, die Flaschen und Gläser klirrten und es lag ein angenehmer Nebel aus feinstem Zigarrenrauch in der Luft. Wie es Tradition ist, hatten auch wieder einige Gäste aus der Ferne es sich nicht nehmen lassen hunderte von Kilometern zu fahren um unter guten Freunden zu sein. Danke! Schön, dass Ihr da wart und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

Jetzt aber weiter im Text der Überschrift. Freitag ist abgehakt, also zu den anderen Punkten:

  • Liebe: Ich freue mich sehr, das zwei aus unserer Mitte, die sich schon ewig kennen zusammengefunden haben. Natürlich sind die Namen der Redaktion bekannt, trotzdem möchte ich sie hier nicht veröffentlichen und klaue ganz dreist bei Peter, der sie in einem Facebook-Post Turtel und Täubchen nannte. Besser kann man es einfach nicht ausdrücken.
  • Ringe: Obwohl gestern kein CCC-Treffen stattfand waren natürlich viele CCC-Mitglieder anwesend, die ihre sehnlichst erwarteten Club-Ringe in Empfang nehmen konnten.
  • Bücher: Zu den Gästen aus der Ferne zählte auch unser im Schweizer Exil lebender Freund Heiko Blumentritt, der kürzlich sein zweites Buch mit dem Titel World Wide Burger veröffentlicht hat und einen Riesen-Stapel davon dabei hatte, um die anwesenden Vorbesteller zu bedienen, natürlich inklusive persönlicher Widmung. Obwohl ich es verbaselt hatte eine Vorbestellung abzugeben, konnte ich dennoch ein Exemplar ergattern, freu!
  • Sieg: CCC-Presidente Gabriel traf diesmal erst zu ungewohnt später Stunde ein aber er hatte eine Entschuldigung. Als treuer Fan war er natürlich beim Heimspiel seiner Mannschaft Mainz 05, die gestern im Heimspiel, nach langer Durststrecke, endlich wieder einen Sieg einfahren konnte. So erlebten wir einen geradezu ausgelassenen Gabriel, der sich mit breitem grinsen im Gesicht die wohlverdiente Sieger-Cohiba anzündete.

Alles klar? Ja! Dann kommen jetzt die unvermeidlichen Bilder

 CU

CCC – Viva la Musica

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und demgemäß traf sich der CCC traditionell zum Jahresabschlussrauchen in der Bodega de Musica in Wiesbaden.

Was soll ich sagen; als ich um ca. 18:30 Uhr – also 30 Minuten vor dem eigentlichen Veranstaltungsbeginn im „Hinterzimmer“ der Bodega eintraf , war bereits eine zweistellige Anzahl Clubmitglieder versammelt und amüsierte sich prächtig. Diese Zahl sollte sich dann noch deutlich auf über 30 erhöhen (Aus verschiedenen Quellen habe ich die Zahlen 32, 33, 34 und 37, so genau möchte ich mich aber jetzt nicht festlegen).

Einzig „offizieller“ Programmpunkt (Presidente Gabriel verzichtete auf eine Rede) war die Ringfrage, vorgetragen von Peter und abgenickt  durch den Gesamtvorstand. Zum Thema Club-Ring werde ich gesondert noch etwas auf der CCC-Webseite posten, da trotz rege besuchter Weihnachtsfeier und dem gestrigen Abend sicherlich noch nicht alle Clubmitglieder hierzu informiert sind. Ansonsten war natürlich leckeres Essen, leckeres Trinken und die massenhafte Verbrennung karibischer Laubrollen angesagt. Dazu kamen die ebenfalls stimmungshebenden guten Gespräche obwohl diese manchmal mehr ein gegenseitiges Anschreien waren, denn der Geräuschpegel konnte es locker mit den im Raum herumwabernden Rauschschwaden aufnehmen. Alles in allem also ein mehr als gelungener Abend.

Um dies zu beweisen kommen die nachfolgenden Bilder. Enjoy!

CU

P.S. Als kleine „Aufmunterung“ für meine nicht zigarren-affinen Leser: Dies war für einige Wochen der letzte Beitrag im Rahmen der Zigarrenberichterstattung, denn ich habe meinen Januar-Dienstplan erhalten, der mir die nächsten (Smoke-)Termine massiv verhagelt. Also bleibt dran, es kommen wieder andere Themen. Gell Holger 😜.

Schojöh No-ell

Es ist die Zeit der Weihnachtsfeiern und natürlich gab es auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier des CigarCultClub Mainz/Wiesbaden, bei der ich die Ehre und das Vergnügen hatte, dabei zu sein.

Als offizieller Haus- und Hofberichterstatter des CCC gibt es meinen ausführlichen Beitrag mit vielen Bildern natürlich exklusiv auf der CCC-Webseite. Deswegen hier nur ein Teaser:

cccwf2016-33

Da des Weihnachtsmenü diesmal französisch angehaucht war schließe ich mit einem herzlichen Joyeux Noël – auf hessisch ausgesprochen Schojöh-No-ell
(mit weischem esszehhah) 😂

CU