Es muss nicht immer Tomate sein

Wir erwarten heute Abend Gäste, mit denen wir eine kleine Gin-Tonic-Verkostung abhalten wollen. Da aber Trinken alleine zu langweilig ist, gibt es natürlich auch etwas zu essen. Der Jahreszeit und Außentemperatur von derzeit über 30 Grad Celsius angepasst, hat meine Frau ein paar leckere kalte „Häppchen“ vorbereitet, von denen ich eines hier präsentieren möchte, weil es es besonders interessant finde.

Es ist ein Salat aus Mozzarella, Lauchzwiebeln und Mango (Ja genau, keine Tomaten). Ihr benötigt also:

  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 1 reife (aber nicht zu weiche) Mango
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • Olivenöl, Weißweinessig, Salz, Pfeffer

Diese Zutaten werden in mundgerechte Würfelchen geschnitten und mit Essig und Öl sowie den Gewürzen angemacht.  Das war’s auch schon und das Ergebnis ist einfach L E G G Ä H.

Aussehen tut das dann etwa so:



Wenn Ihr Euch jetzt wundert, warum dieser Artikel so ganz anders aussieht als sonst, dann liegt das daran, dass ich ihn genau so schnell zusammengezimmert habe, wie meine Frau den Salat.

  • Bilder aus der Leica Q über WiFi aufs iPad
  • Schnelle Bearbeitung mit Snapchat
  • Text in die mobile WordPress-App geklimpert
  • Fertig

CU

Advertisements

3 Kommentare zu „Es muss nicht immer Tomate sein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s