Oooch, wie goldisch!

Ursprünglich hatte ich mir fotografisch für diesen Urlaub vorgenommen, mich einmal mit Langzeitbelichtung zu beschäftigen. Ich hatte die Bilder schon vor meinem geistigen Auge, die nächtlich illuminierte Burgruine auf der gegenüberliegenden Talseite oder den Blick längs des Tals, wo sich die Örtchen wie an einer Perlenschnur aufreihen. Und dann vergesse ich Idiot mein zuhause bereits bereitgestelltes Stativ! Noch Fragen?

Ersatzweise gibt es deshalb hier und heute Tierbilder. Bei deren Herstellung musste ich dann feststellen, dass ich – offenbar aufgrund meines fortgeschrittenen Alters – nicht nur an Vergesslichkeit leide sondern auch zittrig werde, denn es gab mit dem Teleobjektiv doch einigen Ausschuss. Naja, schiebe ich es mal auf die Kälte und darauf, das die Viecher sich doch tatsächlich bewegen.  😉

Hier kommen jetzt nur ein paar Teaser, der Rest folgt in der überarbeiteten Fassung.

Stay tuned

Edit 27.10.2015: Blocksatz, Einzelbilder durch Galerie ersetzt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s