Sauer macht lustig

In den letzten Wochen ist die Zahl der Follower auf diesem meinem Blog um einige angestiegen und zwar aus einer Richtung, dich ich nicht vermutet hätte, nämlich der der Foodblogs. Da fühle ich mich doch regelrecht geehrt, dass meine „Kocherei“ solchen Anklang findet. Danke Mädels (ja es waren nur Blogs von Frauen)!

Nun gut, schlage ich also nochmal in die selbe Kerbe und erzähle, dass ich heute zum ersten Mal Gemüse selbst sauer eingelegt habe. Vorab an dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Heiko, von dem ich die Bedienungsanleitung dafür bekommen habe.

Eingeweihte wissen, das meine Frau jährlich eine Chilipflanze in unserem Garten anbaut, deren Chilies ich auch schon einmal hier verarbeitet habe. Dieses Jahr kam noch eine Paprikapflanze und 2 Tomatenstöcke dazu. Leider führte der heiße Sommer in Verbindung mit zu wenig Wasserzufuhr dazu, dass bei den Tomaten Totalausfall zu verzeichnen (die Stöcke hängen voller, gritzegrüner Tomaten 😦 ) und bei Paprika und Chili die Ausbeute seeehr mager ist.

Jetzt aber endlich zum Rezept, Ihr braucht:

  • Das Gemüse, das eingelegt werden soll
  • Wasser und Essig zu gleichen Teilen
  • Salz
  • Knoblauchzehe(n)
  • Gläser mit Schraubverschluss

Und so geht´s:

Gemüse schneiden und in vorgewärmte Gläser geben. Pro Glas etwa einen halben Teelöffel Salz und etwas feingehackten Knoblauch dazu geben. Das Ganze mit dem heißen aber nicht mehr kochenden Essigwasser übergießen bis ca. 1cm zur Oberkante noch frei ist. Dann die Gläser zuschrauben und für 10 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Zum Schluss abkühlen lassen und danach kühl und dunkel einlagern.

Ich bin schon ganz gespannt, wie es schmecken wird und werde deshalb eines meiner Gläser übermorgen mit in unseren jährlichen Schwarzwaldurlaub nehmen.

Hoffentlich wird´s LEGGÄH!

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s