Die Zwiebelkuchen-Alternative

Früher, ganz früher, ich meine wirklich gaaaaanz viel früher, so zu meiner Schulzeit, gab es die Alternativen. Während unsereins mit Poppertolle und Fiorucci-Jeans lässig durch die Gegend und die Discos streifte, trugen diese lila Latzhosen (Männlein wie Weiblein), Jutebeutel mit Atomkraft, nein Danke-Aufdruck und streiften über Friedensdemos oder zur geplanten Startbahn West. Doch darüber möchte ich heute gar nicht sprechen schreiben.

Vielmehr geht es mir um die Alternative als Wahlmöglichkeit zwischen zwei (oder sogar mehreren) Dingen. Denn obwohl unsere Bunte Kanzlerin immer einmal wieder das Wort „alternativlos“ gebraucht, gibt es die Alternative schon immer und es wird Sie immer geben. So stand schon in der Antike Odysseus vor der Alternative zwischen Skylla und Charybdis, im tiefen Mittelalter wählte man zwischen Pest und Cholera und beim Glücksspiel heißt es seit jeher „Alles oder Nichts“.

Da nunmehr seit einigen Tagen die jährliche Federweißer-Saison begonnen hat – auch hier gibt es die Alternative  zwischen weißem und roten –  präsentiere ich Euch voller Stolz meine Alternative zum klassischen Zwiebelkuchen: Zwiebelkrüstchen.

Für (angeblich) acht Portionen benötigt Ihr:

  • 250g durchwachsenen Speck (Baconwürfel)
  • 750g Gemüsezwiebeln
  • 30g Butterschmalz
  • 2 Eier
  • 150g geriebenen Gouda
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bauernbrot (also Roggenmischbrot oder ähnliches)

Und so geht’s:

Den gewürfelten Speck in der Pfanne bei kleiner Hitze langsam ausbraten. Währenddessen die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Speck aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, das Butterschmalz zum Speckfett geben und darin die Zwiebeln glasig dünsten. Abkühlen lassen. Dann die abgetropften Zwiebeln mit Speck, Eiern und Gouda verrühren und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze auf Brotscheiben (ich bevorzuge ca. 1cm Dicke) streichen und diese, auf dem Rost des Backofens, ca. 10 Minuten überbacken. LEGGGÄH!

Zum Abschluss noch zwei letzte Alternativen:

  1. Den Speck weglassen – für Vegetarier
  2. Statt Bauernbrot Vollkornbrot nehmen – für Gesundheitsbewusste

Mahlzeit … oder … CU

Advertisements

1 Kommentar zu „Die Zwiebelkuchen-Alternative“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s