ANS am Dönerstag

Endlich wieder normale Leute oder Business as Usual oder Zurück im Leben

Nachdem mein gesellschaftliches Leben seit dem Jahreswechsel aus bereits beschriebenen Gründen völlig zum Erliegen gekommen war, besuchte ich gestern endlich einmal wieder einen ANS. Und auch, wenn ich mich jetzt zum x-ten Mal wiederhole: die Donnerstags-ANS sind irgendwie immer die schönsten. Denn es traf sich eine kleine, überschaubare (reine) Herrenrunde, die ohne Stress einfach nur einen schönen Abend bei guten Zigarren und weiterem Beiwerk verbrachte.

Da man sich in Herrenrunden nicht unbedingt über Kochmuster und Strickrezepte unterhält, dauernd nur schweinische Witze erzählen irgendwann langweilig wird und politisieren nach gewisser Zeit auch ermüdet, fand sich ein neues Thema: das Körpergewicht. So kamen wir von der christlichen Fastenzeit über Ramadan und LowCarb zu Metabolic Balance, was aktuell von einem unserer Mitstreiter sehr erfolgreich praktiziert wird. Böse Zungen behaupteten, dass er demnächst nicht mehr über einen Kanaldeckel laufen sollte aber ich glaube, er wird noch knapp entrinnen. Wie zur Bestätigung des Themas fehlten auf dem Labortisch die üblichen Baguette-Berge, dafür gab es ausreichend Eiweiß in Form von Käse und Wurstwaren und als Krönung eine große Runde „Fastendöner“, will sagen Dönerfleisch (doppelte Portion) mit Salat ohne Fladenbrot. Was soll ich sagen: Leggäh! Der eine abtrünnige Pizzaesser sei hier nur der guten Ordnung halber erwähnt.

Fehlen zum Schluss nur noch die Beweisfotos 🙂

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s