Die Shopping(tor)tour

Gestern ging es nach Alkmaar, der nächstgelegenen, größeren Stadt (immerhin fast 100.000 Einwohner). Eine, wie ich finde, recht schöne Stadt mit typisch holländischen Elementen wie Grachten und alten Kaufmannshäusern. Zu diesen Sehenswürdigkeiten gesellt sich jede Menge Kultur in Form von Museen, Galerien, Kirchen und dergleichen.

Wenn man allerdings mit drei Damen unterwegs ist bleibt alles oben genannte eher eine Randerscheinung, denn es gibt ja auch eine große Fußgängerzone mit Boutiquen, Schuhgeschäften, Parfümerien und Kaufhäusern. So begab es sich dann, das de Babba immer wieder mit dem Hund wartend vor irgendwelchen Shop-Eingängen gesehen wurde.

Nach etwa vier Stunden, einem Spitzentop, einem Halstuch und einer Runde stark überteuerter Getränke in einem Straßencafe am Hauptplatz (Waagplein) ging es dann wieder zurück ins Feriendomizil. Der Ehrlichkeit und Vollständigkeit halber muss ich aber gestehen, dass auch ich nicht völlig konsumlos blieb, denn ich fand einen schicken Zigarrenladen in der Altstadt, wo ich mich mit ein paar holländischen Spezialitäten von De Olifant eingedeckt habe. Wenigstens konnte ich meine Mädels für die hohe holländische Küche begeistern (Automatiek-Restaurant 😉 ) und ich gebe die Hoffnung nicht auf, vielleicht klappt ja das nächste Mal wenigstens ein Abstecher ins Beatles- oder Bier-Museum.

Doch damit nicht genug, denn abends fand dann in Egmond der wöchentliche Krammarkt statt, bei dem so ziemlich alles angeboten wird, was das Touristenherz begehrt. Schön hierbei ist allerdings , dass man von dem ganzen Nippes herrliche bokelicious Fotos machen kann. Allerdings sollte man nicht, wie ich, an schlechtgelaunte Turnschuhverkäufer geraten, die auf Kameras allergisch reagieren. Naja, vielleicht waren seine billigen Chucks ja gerade erst vom Laster gefallen 😉

Stay tuned

Edit 22.08.2014: Flattersatz entfernt, Einzelbilder durch zwei Bildergalerien ersetzt.

Advertisements

2 Kommentare zu „Die Shopping(tor)tour“

  1. sweet =) gab’s in Alkmaar nicht auch diesen bekannten Käse-Markt-Lauf-…? ich meine das war so eine „typisch holländische“ Mega-Touristen-Attraktion damals…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s