Bonjour Tristesse

Hier regnet es (gefühlt) seit mindestens 24 Stunden am Stück, so dass man sprichwörtlich nicht einmal einen Hund vor die Tür jagen würde. Dieses Sprichwort ist allerdings fernab jeglicher Realität, denn auch bei diesem Wetter muss ich mit dem Hund ´raus, damit der seine Verrichtungen erledigen kann.

Um diesem Missstand wenigstens etwas abzugewinnen, habe ich vorhin einfach meine kleine rote geschnappt und zum Gassi mitgenommen. Die Kamera hat den Vorteil der geringen Größe und kann deshalb hin und wieder schnell in der Jackentasche verschwinden um nicht völlig zu ertrinken. Weil es so schön zum Klischee passt, habe ich dann einfach ein paar Bilder von Pfützen und anderen weniger schönen Dingen gemacht, diese dann zu schwarz/weiss umgewandelt und ordentlich am Kontrastregler gedreht. Das Ergebnis seht Ihr in nachfolgender Bildergalerie.

Und keine Angst, ich bin trotz des Wetters und dieser Bilder weder depressiv, noch suizidgefährdet oder ähnliches 😉

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s