m4c – Das blinde Dutzend

Gestern war wieder einmal meet4cigars in Darmstadt angesagt. Genau wie im vorigen Monat gab es erneut ein Blindtasting, zu dem eine „entblätterte“ Zigarre gereicht wurde, die es zu bewerten galt. Hier enden auch schon die Gemeinsamkeiten, denn im Gegensatz zum vorigen Treffen, bei dem es doch recht voll wurde, waren gestern gerade einmal 12 Menneken Personen in der Adega und die Meinungen zur getasteten Zigarre lagen auch viel näher beieinander.

An dieser Stelle wollte ich eigentlich den aus den Einzelergebnissen zusammengefassten Tastingbogen präsentieren, den Presidente Martin mir zur Veröffentlichung überlassen hatte. Wie Ihr seht, seht Ihr nichts, denn ich bin offenbar nicht nur blind sondern auch schon ein wenig altersdement und habe das Teil dämlicherweise in der Agega liegen lassen 😦  Immerhin an die Testzigarre kann ich mich noch erinnern, eine Romeo y Julieta Cazadores, immer wieder gut und eine Empfehlung wert.

Wenigstens habe ich nicht vergessen hin und wieder auf den Auslöser meiner Kamera zu drücken. Deswegen hier die Bilder, übrigens genau ein Dutzend.

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s