5100 + 50 = 7100

Wer jetzt glaubt, dass ich nicht rechnen kann, der liegt falsch. Ich habe mich zwar mit einer 5 in Mathe bis zum Abitur durchgeschlängelt aber die Grundrechenarten klappen doch ganz gut 😉 und schließlich habe ich ja sogar den (seinerzeit) ehrenwerten und angesehenen Beruf des Bankkaufmanns erlernt.

Nun aber zum Thema. Wie bereits mehrfach angekündigt, wollte ich ja einen Beitrag über meine neue Kamera schreiben, die ich nun schon einige Wochen mein Eigen nenne: Eine Nikon D7100. Da ich nicht zur Gruppe der Schönen, der Reichen oder der ganz schön Reichen gehöre, mussten natürlich meine vorhandenen (DSLR-)Kameras – eine Nikon D 5100 und eine Nikon D50 – zur teilweisen Refinanzierung weichen. Soviel also zu Titel dieses Beitrags.

Um Euch nicht mit technischen Daten zu nerven (dafür gibt es Fachzeitschriften, Webseiten usw.), liste ich nachfolgend einfach einmal auf, was mir an der Kamera gut gefällt, teilweise im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen oder einfach so. Alles schön subjektiv …

  • Größe und Gewicht: Man hat einfach etwas in der Hand, kann gut greifen und drückt nicht versehentlich mit einem Finger gleich auf mehrere Knöpfe.
  • Sehr schneller Autofokus mit vielen Messfeldern.
  • Viele Funktionen direkt über Tasten und/oder Wahlräder erreichbar: Da muss ich mich endlich nicht mehr durch `zig Menüs hangeln, nur um z.B. die Belichtungsart zu wechseln.
  • Zwei Speicherkartenslots: Entweder ganz viel Bilder oder Backup oder zwei Dateiformate..
  • Grandiose Performance bei wenig Licht: Wer, wie ich, noch den guten alten Kleinbildfilm kennt, für den sind gute Bilder bei ISO3200 (oder höher) schon gigantisch.
  • Top-Bildqualität: Im RAW-Format sowieso aber auch die JPGs direkt aus der Kamera sind meistens so gut, dass sie sofort und ohne Nacharbeit zu verwenden sind.

Sicherlich würde mir noch mehr einfallen aber das wäre auch schon wieder nervig. Wer etwas genauer wissen möchte, kann mich ja einfach fragen. Ansonsten lasse ich Bilder sprechen. Hier zuerst das gute Stück selbst:

Und hier noch die Artikel, bei denen sie schon zum Einsatz kam:

Und zum Schluss – nach all der  Technik – noch ein Zitat von Ansel Adams, einem der genialsten Fotografen aller Zeiten:

The single most important component of a camera is the twelve inches behind it

CU

Advertisements

4 Kommentare zu „5100 + 50 = 7100“

  1. Die 7x00er hätte ich auch damals fast genommen, mir war es aber dann wichtiger, mehr Objektive und vor allem ein Klappdisplay zu haben. Bisher bin ich mit der 5100er recht zufrieden, was mir allerdings nur mäßig vorkommt, ist die Bildschärfe. Hast du da einen Vergleichseindruck? Ein wirklich relevanter Sprung wäre ja FX-Format, aber da ist man doch gleich einiges mehr an Geld los (Patrick hat ja ne D800, soweit ich weiß).

    Gefällt mir

    1. Also meine 5100 war schon richtig scharf. Welche Objektive sind denn drauf? Vielleicht sind das die Übeltäter. Allerdings finde ich die Bilder von der 7100 nochmals deutlich besser und das Klappdisplay vermisse ich überhaupt nicht. Ich hatte es in der ganzen Zeit so selten genutzt, dass ich es noch an den Fingern abzählen kann.
      Was das FX-Thema angeht: Zu schwer und zu teuer. Wenn man sich da ordentlich ausstatten will, hat man schnell den Kaufpreis eines Kleinwagens erreicht 😉

      Gefällt mir

      1. Ich hab das 18-105er, das 55-300 und die 35er Festbrennweite. Primär das erste davon, was in der Tat etwas schlechter als das 18-55er ist, wenn ich mich recht entsinne. Du hattest meine ich das selbe.

        Gefällt mir

      2. Also mein altes 18-105 und auch das neue finde ich schon recht scharf. Das 35er, das ich auch habe, ist da aber schon noch eine Klasse besser. Das 55-300 kenne ich nicht, es heißt aber, dass es am langen Ende nicht unbedingt das schärfste sein soll. Ist natürlich immer alles seeeehr subjektiv.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s