Ja tvoi Sluga – Ja tvoi Rabotnik

Ich bin Dein Sklave – Ich bin Dein Arbeiter

Kobold vr100

Das sich die Herren von Kraftwerk Roboter so nicht vorgestellt haben weiß jeder, der schon einmal das Cover von Die MenschMaschine gesehen hat aber im Gegensatz zu den Kraftwerk-Robotern ist der hier gezeigte real existent und seit wenigen Tagen Teil unseres Haushalts.

Der aufmerksame Leser hat ja bereits bei der Lektüre meines vorigen Beitrags erkannt, dass zu meiner dritten Kurzgeschichten noch eine Fortsetzung kommt.

Wir haben uns also nicht nur unseren vorhandenen Staubsauger reparieren lassen sondern uns in einem Anfall von Kaufwahn auch noch diesen Saugroboter zugelegt. Ein geniales Teil –  es bei der Arbeit zu beobachten ist besser als fernsehen und hat sogar das Betrachten der Buntwäsche in der Waschmaschine abgelöst 😉

Aber natürlich hat auch diese Automatisierung Ihre Schattenseiten, denn unsere Putzine wird in Zukunft nicht mehr staubsaugen müssen (was unsere Einrichtung und den alten Staubsauger schont, das Sie hierbei doch stets ziemlich grob vorging) und wird wohl ihre Arbeitszeit – und damit auch Ihren Lohn – gekürzt bekommen. Mal sehen, wie das wird oder ob uns etwas einfällt um den Wegfall zu substituieren.

Vorerst heißt es jetzt aber:

Wir laden unsre Batterie – jetzt sind wir voller Energie

CU

Advertisements

3 Kommentare zu „Ja tvoi Sluga – Ja tvoi Rabotnik“

    1. Hallo Robin,
      Wir finden das Teil echt klasse, insb. weil es so bequem ist und man so (fast) jeden Tag irgendwo saugt und somit die Sauberkeit des gesamten Hauses steigert. Die Saugleistung ist auch, entgegen meiner Befürchtung, hoch genug um ordentlich Schmutz zu beseitigen. Dazu kommt die Sanftheit des Geräts mit Wänden und Möbeln beim „andotzen“. Was könnte besser sein? Die Akkulaufzeit, aber da meckere ich wohl schon auf hohem Niveau. Darüber hinaus versucht er die abgerundeten Füße unserer Kinder-Schreibtische zu erklimmen, bleibt da dann hängen und muss manuell wieder auf Kurs gesetzt werden (das kann man aber durch Nutzung des beiliegenden Magnetbandes vermeiden).
      Gruß, Michael

      Gefällt mir

      1. Super. Das klingt doch gut. Ja die Saugroboter sind noch nicht ganz autark. Häufig muss man die Wohnung und die Möbel saugroboterfreundlich gestalten bzw. positionieren. Man darf aber gespannt sein, wie sich die Geräte in der Zukunft verbessern. Beim Kobold gibts ja auch immer wieder Updates, die das Gerät verbessern. Das ist ganz praktisch und man muss nicht direkt ein neues Gerät kaufen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s