ANS – Diesmal mit Vorspiel

AndreasAndreassens Dem Andreas seine Gastfreundschaft habe ich ja bereits bei mehreren Beiträgen zu meinen ANS-Besuchen erwähnt und möchte es auch an dieser Stelle nochmals tun. Es ist ganz und gar nicht selbstverständlich, alle 13 Tage ein Rudel wildgewordener Zigarrenraucher zu empfangen und auch zu bewirten.

Deshalb ist es auch Sitte, dass die Gäste hin und wieder einen Beitrag zum leiblichen Wohl leisten und so bereitete ich als Vorspiel einen original ANS-Hackbraten nach Axels Rezept zu und begab mich dann mit Kind und Kegel Hund und Hackbraten in Richtung Wörrstadt, wo sich bereits eine illustre Schar von Gästen versammelt hatte, die sich schon vorzügliche Crevetten mit selbstgemachter Aioli schmecken ließ. Da konnte ich natürlich mit meinem popeligen Hackbraten nicht anstinken, dachte ich jedenfalls – und irrte mich gewaltig. Ruckzuck war alles weggefuttert.

Da auch das Wetter mitspielte und so ein größer Teil des Abends im Innenhof verbracht wurde fühlte sich auch Mikey pudelwohl, der nach anfänglicher Scheu vor den vielen Menschen und zwei großen Hunden, so richtig aufdrehte und durch die Gegend fetzte.

Ansonsten war es schön wie immer. Auch wenn die FreitagsANSse mittlerweile Großveranstaltungen mit Kultcharakter sind, so haben doch die anderen Tage ihren ganz eigenen Charme und vor allem einen deutlich höheren Gemütlichkeitsfaktor :-).

Das schönste ist jedoch, dass mein Dienstplan (zumindest Stand heute) auch den Besuch des nächsten ANS zulässt. Da gibt es dann Rainers selbstgemachtes Kesselgulasch als Live-Cooking-Event!

Ach ja, die Bilder …

Bilder mit Nikon D5100 und Tamron 17-50mm f2.8 Di II VC

CU

Advertisements

3 Kommentare zu „ANS – Diesmal mit Vorspiel“

  1. Als Du Hackbraten und Hund zu Anfang erwähntest, dachte ich, „Jetzt geht’s ihm an den Kragen!“ Und tatsächlich, Kurz darauf war er weggefuttert. Hat Mickey eigentlich auch etwas abbekommen? Was sagt der Hundeschutzverein eigentlich dazu, dass Ihr Räucherhund herstellt?

    Gefällt mir

    1. Ich mache doch aus meinem Hund keinen Hackbraten oder sehe ich aus, als hätte ich Schlitzaugen? 😉
      Was das Räuchern betrifft: keine Panik! Für ausreichende Frischluftzufuhr im Hof ist gesorgt. Darüber hinaus steht auch noch Speis und Trank für die Vierbeiner bereit 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s