Mille Grazie, Signore

Trotz des schönen Wetters habe ich heute den ganzen Vormittag (und noch länger) nur im Haus herumgeeiert, was dazu führte, dass sich schon erste Anzeichen des Lagerkollers bei mir einstellten. Um dem entgegenzuwirken habe ich mir eben dann meine D50 geschnappt und bin einfach in Richtung Weinberge losgelaufen, um wenigstens ein paar Schritte zu tun.

Kaum bog ich von der Hauptstraße in einen Wingertsweg ab, hielt neben mir ein Fiat Panda an, darin ein wild gestikulierender, netter kleiner Italiener. Zuerst wusste ich gar nicht, was er von mir wollte, bis er mich dann nahezu sprichwörtlich mit der Nase darauf stieß: frischer, frei wachsender Rucola!

Zu allem Überfluss sind auch noch Mozzarella, Tomaten und Prosciutto im Kühlschrank. Meine Laune und das Abendessen sind gerettet!  Mille Grazie, Signore :-D.

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s