Ein CCC (in) der Alten Schule

image001

Gestern war wieder einmal Zeit für das monatliche CCC-Treffen, diesmal erneut in einer neuen Location, dem Gasthof Alte Schule in Wiesbaden.

Es versammelte sich eine vergleichsweise kleine Runde von 18 Mann (ja, diesmal keine einzige Dame) in einem Raucherraum mit 70 Sitzplätzen. Klingt erst einmal fantastisch, dass es so etwas überhaupt noch gibt. Leider hatte der Raum aber das Manko einer unzureichend arbeitenden Entlüftung und einer geschätzt 10 Meter langen Fensterfront, bei der sich kein einziges öffnen liess. Dies führte zu einer gewissen Nebelbildung, die aber den Wirt mehr beeinträchtigte als uns ;-).

Das Lokal selbst ist schon ein ziemliches Kontrastprogramm zum Hofheimer Momenti. Von italienscher Eleganz zu Eiche rustikal. Passend zur Einrichtung gab es gute, deutsche Küche, was mir als Schnitzelfan natürlich sehr gefiel. Die Portionen waren üppig, von sehr guter Qualität und die Bedienung aufmerksam und flott. Und auch der Chef würde uns – wie ich aus üblicherweise gut unterrichteten Kreisen erfahren habe – trotz Rauchentwicklung wieder willkommen heißen.

Ansonsten gab es anregende (Männer-)Gespräche zu Motorrädern, Fußball, dem Premium-Vatertag, vielem anderen und natürlich zu Zigarren. Insbesondere zur schwankenden Qualität bei den kubanischen (Natur-)Produkten. Wer sich die folgenden Bilder anschaut, findet eines von einer 14,80 €/St. Partagas, die sich allen Rauchversuchen widersetzte und somit ungenutzt im Ascher landete :-(. Glücklicherweise gab es Alternativen :-).

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s