Ich werde verfolgt!

Um dem Rosenmontagstrubel zu entgehen kam ich auf die glorreiche Idee einem Hobby nachzugehen, das ich in letzter zeit etwas vernachlässigt hatte: Geocaching.

So verschlug es mich nach Ginsheim an den Altrhein, wo ich noch ein paar Caches auf meiner Liste stehen hatte. Doch was war das erste, was mir begegnete: Fahrgastschiffe spuckten am dortigen Anlegestand reihenweise bunt gekleidete und größtenteils angetrunkene bis hackedichte Narren aus, die vom Mainzer Rosenmontagszug zurückkamen. Aaargh.

Zum Glück verkrümelten die sich schnell in Richtung Ortsmitte und ich konnte in aller Ruhe meines Weges ziehen. Nach knapp drei Stunden bei 0º C war es dann allerdings genug und ich machte mich auf den Weg nach Hause. So war es dann noch einer meiner schönsten Rosenmontage der letzten Zeit.

Wenn nur nicht der Papst seinen Rücktritt erklärt hätte.
Aber das ist eine andere Geschichte 😉

Hier noch ein paar Bilder für die visuellen Typen unter Euch:

CU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s