Der Biss in den sauren Apfel

Alternativtitel: Reumütige Rückkehr / Never change a running System / Scheisse, wenn man blöd ist / Schuster, bleib bei deinen Leisten / Zurück in die Adobe-Falle / Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung / ... Vorigen Herbst habe ich berichtet, dass ich für meine Bildbearbeitung von Lightroom zu Final Cut Pro gewechselt bin. Hieraus... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

XF10 – 20 Tage später

"Die beste Kamera ist die, die man dabei hat" So ein Ausspruch, der von Chase Jarvis, einem bekannten Fotografen, stammt und von vielen Leuten aus Begründung/Ausrede hergenommen wird, um mit dem Smartphone zu fotografieren. Auch ich habe mein iPhone immer bei mir und knipse damit. Das Wort fotografieren benutze ich hier absichtlich nicht, denn in... Weiterlesen →

Walk am Main

Am vergangenen Sonntag (31.03.2019) hatte ich, seit langem einmal wieder, die Gelegenheit an einem Fotowalk teilzunehmen. Organisiert wurde dieser vom Collateral Eyes - Street Photograph Collective, einer Gruppe von Fotografen aus Frankfurt und Umgebung. Auf diese Gruppe bin ich gestoßen über Achim Katzberg, einem Fotografen aus Mainz (und CE-Mitglied), den ich seinerzeit bei einem Best... Weiterlesen →

CCC – Jodeldihö

Gestern habe ich es tatsächlich geschafft am Monatstreffen des CCC teilzunehmen, nachdem ich hier den Jahresstart ganz dezent verbaselt hatte. Man traf sich, nach langer Zeit einmal wieder, in der Enzianhütte. In der Location waren wir bereits einmal im Juli 2014 zu Gast und sie hinterließ (nicht nur bei mir) einen etwas zweifelhaften Eindruck. Mittlerweile... Weiterlesen →

Summ Summ Summ

Wie einige aus der Leserschaft wissen, werde ich in Kürze 55 Jahre alt. Vor diesem Hintergrund dachte ich mir, es wäre doch endlich einmal an der Zeit für das Ausleben meiner ganz privaten Midlife-Crisis. Doch was sollte ich den tun? Junge Geliebte? Neee, viel zu banal und außerdem anstrengend! Koks und Nutten? Vielleicht anfänglich ganz... Weiterlesen →

My-T-Sharp

Kennt ihr den Film Der Prinz aus Zamunda mit Eddie Murphy und Arsenio Hall in den Hauptrollen? Natürlich (hoffentlich)! Hierin gibt es ein Szene, welche in einem Barbiersalon namens My-T-Sharp spielt, in dem sich mehrere alte Männer - fast alle gespielt von Murphy und Hall - übers Boxen und Boxer unterhalten. Genial: "Für mich ist... Weiterlesen →

ANS – Was schreib´ ich nur?

Wieder einmal waren 13 Tage ins Land gegangen. Wieder einmal fand im alten Labor der Apotheke ein ANS statt. Wieder einmal war es einfach nur ein schöner Abend mit Genuss und Freunden. Wieder einmal schreibt dieser komische Typ auf seinem Blog, das ja sowieso keiner liest, einen Beitrag darüber, in dem eigentlich nichts steht. Wieder... Weiterlesen →

Für immer jung

Früher war bekanntermaßen alles schöner. Das Bier war billig, die Frauen willig und die Musik war gut. Der regelmäßige Leser jedweden Geschlechts weiß natürlich jetzt schon genau, dass ich mit früher, insbesondere beim Thema Musik, die 80er meine. Richtig! Die Musikindustrie hat darüber hinaus erkannt, dass die jungen Leute der 80er, die (zumindest statistisch) kaufkräftigen und... Weiterlesen →

ANS – Surf&Turf am Aschermittwoch

Nun ist Sie vorbei, die Jahreszeit, die man in meinen heimatlichen Gefilden "die Fünfte" nennt und alle Pseudo-Lustigen, die nur in dieser Jahreszeit ihren Lachkeller verlassen, begeben sich wieder zurück in den selbigen. Leute die ganzjährig Humor haben und dazu noch die leiblichen Genüsse, vor allem eine gute Zigarre, schätzen treffen sich ganzjährig regelmäßig alle... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: